Business Sales Close Plan – Meilensteine ​​zum Abschluss des Geschäfts

Ich bin seit 25 Jahren in der IT auf dem Verkaufsgelände und kann empfehlen, dass viele Schritte im Verkaufsprozess intern und mit dem Geschäftskunden besprochen und vereinbart werden müssen, um einen vereinbarten und unterzeichneten Vertrag zu erhalten.

Im Anschluss an diesen Verkaufsprozess werden im Rahmen eines so genannten "Sales Close Plan" alle erforderlichen Meilensteine ​​beschrieben, die sowohl aus Sicht der Ressourcen als auch aus Sicht der Ressourcen der Geschäftskunden intern vereinbart werden müssen. Mit diesem Verkaufsabschlussplan können Sie die richtigen Erwartungen während der Meilensteine ​​der Vertragsverhandlung während eines Verkaufsprozesses im Unternehmen festlegen.

Besprechen Sie mit Ihrem Geschäftskunden den Abschlussplan und lassen Sie Ihren Kunden den Verkaufsabschlussplan anhand von Zeitplänen und Meilensteinen abzeichnen / abzeichnen. Wenn jeder Meilenstein abgeschlossen ist, bestätigen Sie dies per E-Mail an Ihren Kunden, damit alle Erwartungen und potenziellen Hindernisse für Sie als Lieferant und Geschäftskunde transparent und sichtbar bleiben.

1. Identifizieren Sie die Power-Sponsoren:

Welche Kundenkontakte sind befugt, einen Großauftrag zu genehmigen oder ein Veto einzulegen?

Wer sind die Geschäftsinhaber?

2. Identifizieren Sie den Kundenbeschaffungsprozess:

Senden Sie die Geheimhaltung zur Genehmigung.

Führen Sie die Due Diligence und das Screening des Kunden durch.

Ist ein Screening-Prozess für Lieferantenmitarbeiter erforderlich?

Was sind die allgemeinen Geschäftsbedingungen des Kunden?

Was sind die erwarteten rechtlichen Herausforderungen? Geistiges Eigentum, Garantie …?

Was sind die Zahlungsbedingungen?

Wie lautet die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer?

Wie lauten die Versandadressen?

Wie lauten die Rechnungsadressen?

Entdecken Sie Richtlinien zur Begrenzung der Kosten.

Wie lautet der Business Identity Code?

Wird die Zahlung in Dollar / Euro erfolgen …?

Wie lauten die Finanzkontaktdaten?

Welche rechtlichen Ressourcen werden vom Lieferanten intern und extern benötigt?

3. Genehmigungsverfahren:

Wer muss von der IT-Abteilung genehmigt werden?

Wer muss die Genehmigung der Geschäftsabteilung erteilen?

Ist Budget verfügbar? Wenn nicht wann?

Ist eine Genehmigung des Verwaltungsrats erforderlich, um den Deal abzuschließen? Ich ja, wann ist die nächste Vorstandssitzung?

Welche Person aus dem Vorstand unterstützt Business Case?

Benötigen wir einen Referenzbesuch und wer wird vom Kunden anwesend sein?

Welche Referenz nominieren wir für einen Besuch vor Ort oder ein Telefoninterview?

Vereinbaren Sie Reisevorbereitungen für Referenzbesuche.

4. Feedback 1. Runde Rechts- / Vorschlagsdiskussionen:

Müssen die Werbespots / AGB im Vorschlag aktualisiert werden, um einen Deal zu erhalten?

Wenn ja, welche Ressourcen von Lieferant und Kunde werden benötigt?

Benötigen wir dafür eine interne Genehmigung des höheren Managements?

Fordert der Kunde rechtliche Anpassungen an, die eine weitere rechtliche Überprüfung durch den Lieferanten erfordern?

5. Senden Sie neue Vorschläge / AGB-Verträge:

Vereinbaren Sie einen Termin für die Präsentation des endgültigen Vorschlags für den Kunden.

Akzeptiert der Kunde mündlich neue Angebote / AGB?

6. Verträge:

Wann wird der Kunde Verträge unterzeichnen / abzeichnen?

Wann können unterschriebene Verträge beim Kunden abgeholt werden?

Bestätigen Sie die Ressourcenzuweisung erneut.

Beginn des Projekts oder der Lieferung.

Immobilienmakler Heidelberg

Makler Heidelberg


Immobilienmakler Heidelberg

Makler Heidelberg


Der Immoblienmakler für Heidelberg Mannheim und Karlsruhe
Wir verkaufen für Verkäufer zu 100% kostenfrei
Schnell, zuverlässig und zum Höchstpreis

Source by John Kraak